Die Historie

1982 Am 27.02.1982 fanden die ersten Gespräche statt um einen neuen Gewerbeverein zu gründen.
1983
Am 06. Juni 1983 fand dann die offizelle Gründungveranstaltung der ISG von ehemaligen Mitgliedern des 1. Sossenheimer Gewerbevereins und anderen Sossenheimer Geschäftsleuten.Die Gründungsmitglieder sind:

  •  Bau + Möbelschreinerer K.P. Schneider
  •  Café Kitzel
  •  Elektro-Anlagen Bär
  •  Fotohaus Ott
  •  Modestübchen, H. Hofmann
  •  Möbel Schäfer, W. Schmitt
  •  Pepo Werbung, J.P. Polzin
  •  Sossenheimer Volksbank, R.Merker
  •  Stuck- u. Putzgeschäft, E. Kuske
  •  Textilhaus Will
  •  Uhren-Schmuck Ziemendorf
  •  Baustrom-Service, J. Marganovic

Bernhard Ott wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt.

Das Straßenfest in der Mühlgasse wurde zum 5. Mal veranstaltet.

Noch im gleichen Jahr zählte die ISG dann 32 Mitgliedsbetriebe.

Die ISG wurde in den Vereinsring Sossenheim aufgenommen.

Im August fand das Straßenfest in der Mühlgasse statt und Anfang Dezember wurde eine Werbewoche „Der Nikolaus kommt nach Sossenheim“ durchgeführt. Eine Gemeinschaftsanzeige mit Sonderangeboten der Mitglieder wurde im Sossenheimer Wochenblatt veröffentlicht, die Firmen hängten die Weihnachtssterne auf und als Höhepunkt erschien am 5. Dezember der Nikolaus auf dem Kirchberg. Die Drehorgel spielte, es gab Glühwein und der Nikolaus verteilte Nüsse, Äpfel und Schokolade an die Kinder.

Am 4.Advent fand das ISG – Weihnachtssingen in St. Michael statt und davor auf dem Kirchberg gestalteten mehrere Sossenheimer Vereine einen Weihnachtsmarkt. Ein Teil des Erlöses wurde für karitative Zwecke gespendet.

1984
Am 7./ 8. April gab es im Gasthaus „Zum Löwen“ ein ISG – Wochenende unter dem Motto „Haus – Hof – Garten – Freizeit“. Auch in diesem Jahr fand wieder ein Straßenfest in der Mühlgasse am 30. Juni, ein
ISG – Intern am 1.September in der Halle Heeb und vom 30. November bis zum 5. Dezember die Nikolauswerbewoche statt. Am 5. Dezember kam der Nikolaus und am 4.Advent wurde das Weihnachtssingen veranstaltet.
1985 Auf der Jahreshauptversammlung am 7. März wurde Ralph Hofmann zum 1.Vorsitzenden, Karl-Heinz Schneider zum 2.Vorsitzenden, Walter Opelt zum Schatzmeister, Ingrid Kuske zur Schriftführerin und Inge Heeb zur Beisitzerin gewählt.
Das Straßenfestmotto am 22. Juni lautete „Frankfurt unsere Stadt“. Es fand eine Tombola statt und der Reinerlös der Veranstaltung in Höhe von DM 2490,50 wurde der Uniklinik für krebskranke Kinder gespendet. Am 31. August fand die Zusammenkunft „ISG – Intern“ in der Halle Heeb mit Grillstation, selbst hergestellten Salaten und Attraktionen für die Kinder statt. Am 6. Oktober nahm die ISG am Kerbefrühschoppen des Vereinsrings auf dem Hof der Albrecht – Dürer – Schule teil. Eine Dienstleistungsaktion der Mitgliedsbetriebe unter dem Motto „Hallo Dienstmann“ wurde durchgeführt. In der Weihnachtszeit wurden wieder die traditionellen Veranstaltungen durchgeführt: Aufstellen der Weihnachtsbäume, Aufhängen der Weihnachtssterne, Nikolauswerbewoche mit dem Nikolaus auf dem Kirchberg, Weihnachtssingen mit Weihnachtsmarkt.
1986
Die ISG war in diesem Jahr auf 40 Mitglieder angewachsen.

Am 16. August stand dann wieder das Mühlgassenfest an, zum ersten Mal
unter dem Motto:“Nur so zum Spaß für Jedermann, das Straßenfest gleich nebenan!“

Neu war in diesem Jahr auch der Flohmarkt und eine Werbetafel, auf der sämtliche
Mitgliedsbetriebe aufgeführt wurden.

Bis Jahresende dann wieder die bekannten Veranstaltungen: Kerbefrühschoppen, Weihnachtsbaumaufstellen, Aktion Weihnachtssterne, Nikolauswerbewoche mit Nikolaus auf dem Kirchberg und Weihnachtssingen mit Weihnachtsmarkt.

1987
Auf der Jahreshauptversammlung wurde der bisherige Vorstand wiedergewählt, für die ausscheidende Schriftführerin wurde die Vertreterin der Volksbank Vortaunus, Frau Lieselotte Bollin neu in den Vorstand gewählt.Am 15. August fand das 10. Straßenfest unter dem gleichen Motto wie im Vorjahr statt. Zum ersten Mal wurde „Alt – Sossenheim“ gesperrt und hatte dadurch reichlich Platz, um den Besuchern viel bieten zu können. Der Flohmarkt und eine große Tombola waren besondere Attraktionen, es spielte der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr, die Spritzergarde und die SGS – Jazztanzgruppe führten ihre Tänze vor und eine Drei-Mann-Kapelle musizierte für die Gäste. Oberbürgermeister Brück war Ehrengast und alle waren sich einig, daß das 10. Mühlgassenfest eine rundum gelungene Veranstaltung war. Der Erlös wurde an die Caritas Zentralstation und an Sossenheimer Kindergärten gespendet.Der Kerbefrühschoppen wurde mit Rippchen und Sauerkraut gefeiert und am Wochenende danach trafen sich ISG – Mitglieder und Tombola – Gewinner des Straßenfestes zu „ISG – Intern“ und einer Fahrt durch Frankfurt mit dem Ebbelwoi – Express. Die Advents- und Weihnachtszeit brachte die traditionellen Veranstaltungen.
1988
Die Zahl der Mitglieder hat sich auf 43 erhöht. Der Vereinsring Sossenheim feierte Ende Mai / Anfang Juni seinen 25. Geburtstag mit „Das Fest“.Das ISG – Straßenfest fand am 16. Juli, der Kerbefrühschoppen am 02. Oktober, „ISG – Intern“ mit einer Bierprobe im katholischen Gemeindehaus am 22. Oktober, am 6. Dezember war der Nikolaus auf dem Kirchberg und am 18. Dezember kamen etwa 500 Besucher zum Weihnachtssingen der ISG in die katholische Kirche St. Michael. Aus Spenden der Besucher und der am Weihnachtsmarkt beteiligten Vereine konnten DM 3.000,00 an die Erdbebenhilfe Armenien gespendet werden.
1989
Auf der Jahreshauptversammlung am 27. Februar wurde der bisherige Vorstand wiedergewählt: Ralph Hofmann zum 1.Vorsitzenden, Karl-Heinz Schneider zum 2.Vorsitzenden, Walter Opelt zum Schatzmeister, Lieselotte Bollin zur Schriftführerin und Inge Heeb zur Beisitzerin. In diesem Jahr am 09. Mai wurde die ISG ins Vereinsregister unter der Nr. 73VR 9300 eingetragen. Am 8. Juli fand das Straßenfest in der Mühlgasse wieder mit Tombola und Flohmarkt statt. „ISG – Intern“ fiel leider aus, obwohl schon bestens vorbereitet. Kerbefrühschoppen am 01. Oktober und zum Jahresende wieder Aufstellen der Weihnachtsbäume, Nikolaus auf dem Kirchberg und Weihnachtssingen mit Weihnachtsmarkt.
1990
Da Karl-Heinz Schneider sein Amt als 2. Vorsitzender aus beruflichen Gründen zur Verfügung stellte war eine außerplanmäßige Wahl für den Vorstand nötig geworden. Dabei wurde Walter Opelt als 2.Vorsitzender, Inge Heeb als Schatzmeisterin und Peter Kitzel als Beisitzer gewählt. Weiterhin im Amt blieben der 1.Vorsitzende Ralph Hofmann und die Schriftführerin Lieselotte Bollin.Eine für das Wochenende 30. März / 01. April vorgesehene Gewerbeschau fand leider nicht statt.„ISG – Intern“ am 23. Juni mit Grillen und Fernsehübertragung wegen der Fußball-WM, Straßenfest am 18. August und die vier Veranstaltungen zum Jahresende waren auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Das Weihnachtssingen am 4. Advent mit dem Erfurter Kinderchor im Jahr 1 nach dem Fall der Mauer war ein denkwürdiges Ereignis und fand auch in der Presse ein nachhaltiges Echo.
1991
Die Neuwahlen zum Vorstand ergeben am 25. Februar keine Änderungen gegenüber dem Vorjahr. „ISG – Intern“ führte uns am 10. August nach Bodenheim zu einer Weinprobe.Alle Veranstaltungen wurden wie in den letzten Jahren in der bekannt guten Art und Weise von den Mitgliedern der ISG durchgeführt.
1992
Herausragendes Ereignis im Jahr 1993 war „ISG – Intern“ mit der Besichtigung der Brauerei des Licher Bieres. Das Straßenfest in der Mühlgasse am 08.August wurde zum 15. Mal veran-staltet, diesmal mit Live-Musik und Jongleuren. Die Jubiläumstorte schnitt O-berbürgermeister von Schoeler an, der der Einladung der ISG zur Eröffnung des Festes gefolgt war.Der Kerbefrühschoppen am 04. Oktober und der Nikolaus auf dem Kirchberg am 04. Dezember waren wie immer erfolgreiche Veranstaltungen. Am 4. Advent wurde der Sossenheimer Kirchberg offiziell übergeben. Die Rahmenveranstaltung war das ISG – Weihnachtssingen mit einem Kinderchor
aus Delkenheim und der Weihnachtsmarkt der Sossenheimer Vereine.
1993 Auf der Mitgliederversammlung am 08. März wurden Herr Ralph Hofmann als 1.Vorsitzender, Herr Walter Opelt als 2.Vorsitzender und Frau Inge Heeb als Schatzmeisterin einstimmig wiedergewählt. Neu in den Vorstand wurde Frau Michaela Uhlemann als Schriftführerin gewählt. Sie ist Vertreterin der Volksbank Vortaunus und wurde Nachfolgerin der ausgeschiedenen Frau Lieselotte Bollin.Am 20. Juni fand „ISG – Intern“, am 10. Juli das 16. Straßenfest, am 03. Oktober der Kerbefrühschoppen, am 03. Dezember Nikolaus auf dem Kirchberg und am 19. Dezember das ISG – Weihnachtssingen statt, in diesem Jahr ohne Weihnachtsmarkt.
1994 Auf der Mitgliederversammlung am 22. März wurde Frau Michaela Uhlemann als Nachfogerin der verstorbenen Frau Heeb in das Amt der Schatzmeisterin gewählt. Als Schriftführerin wurde Frau Marion Weber und als Beisitzer Herr Peter Kitzel gewählt.Am 09. Juli fand das 16. Straßenfest in der Mühlgasse, im September ISG – Intern mit einem Spanferkelessen im Volkshaus – Restaurant und dann am 05. und 06. November die lang herbeigesehnte und ganz kurzfristig organisierte Gewerbeschau im Volkshaus statt. Es nahmen 35 Aussteller teil, darunter auch einige Nichtmitglieder, von denen wiederum einige später Mitglied der ISG wurden. Die Veranstaltung war ein großer Erfolg und fand in der Presse ein durchweg positives Echo. Bei der Tombola wurden am Schlußtag ca. 100 Preise im Wert von rund DM 15.000,00 ausgelost. Zum Jahresende gab es am 05. Dezember dann noch den Nikolaus auf dem Kirchberg und am 18. Dezember das Weihnachtssingen mit kleinem Weihnachtsmarkt.
1995 Die Mitgliederversammlung am 28. April wählte Michael Uhlemann zum neuen 1.Vorsitzenden, Rainer Henrich zum 2.Vorsitzenden und Jochen Wiechula zum Schriftführer. Weiterhin im Amt blieben Michaela Uhlemann als Schatzmeisterin und Peter Kitzel als Beisitzer. Bei dieser Versammlung wurden die Jahresbeiträge von den seit 1983 gültigen DM 50,00 auf DM 100,00 angehoben.Am 01. Juli fand das Straßenfest, am 09. September „ISG – Intern“ mit einem Grillfest in der Halle Heeb und am 01. Oktober der Kerbefrühschoppen statt.In diesem Jahr wurde das ISG – Weihnachtssingen erstmals zu einem früheren Zeitpunkt, nämlich am 1. Advent durchgeführt. Gleichzeitig wurde an diesem Wochenende, am 02. und 03. Dezember auf dem Kirchberg ein Weihnachtsmarkt unter dem Motto „Nostalgie und Kunsthandwerk“ organisiert. An ihm nahmen über 30 Aussteller teil, es waren Sossenheimer Vereine, Sossenheimer Schulen und Kindergärten, aber auch Sossenheimer Geschäftsleute und Künstler. Mit Schreiben vom 14. Dezember erklärt Michael Uhlemann seinen Rücktritt als 1. Vorsitzender.
1996 Die Neuwahlen auf der Mitgliederversammlung der ISG ergeben: 1.Vorsitzender Rainer Henrich, 2.Vorsitzender Theo Kopp, Schatzmeister Michael Reinsch, Beisitzer Walter Opelt.Das Straßenfest in der Mühlgasse fand
am 13. Juli, der Kerbefrühschoppen am 06. Oktober und am 09. / 10. November wiederum eine Gewerbeschau im Volkshaus statt.Am 30. November und am 1. Dezember war dann der Weihnachtsmarkt mit Weihnachtssingen an der Reihe.Im Jahr 1996 wurde versucht einmal im Monat einen Stammtisch für die Mitglieder zu veranstalten. Die Teilnahme war recht unterschiedlich und reichte von zwei bis zwanzig Personen.
1997 Auf der Mitgliederversammlung am 10. März wurde Hans Jürgen Koch zum Schatzmeister und Steffen Hofmann zum Schriftführer gewählt. Am 12. Juli fand dann das 20. Straßenfest statt, in der Mühlgasse wie immer die Verköstigung, in der Nikolausstraße der Flohmarkt und auf dem Kirchberg ein Kinderfest mit Hüpfburg, Karussel und Clownerien. Der Weihnachtsmarkt war wieder am Wochenende des 1. Advent, 29. und 30. November.
1998 Auf der Mitgliederversammlung am 16. März kandidierte der bisherige Vorstand für keine weitere Amtsperiode, auch konnte kein neuer Vorstand gefunden werden, da der Entschluß für alle Anwesenden sehr plötzlich kam und keine Vorbereitung auf die Situation möglich war. Deswegen wurde für den 27. April eine weitere außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen. Bis zu diesem Zeitpunkt war der alte Vorstand geschäftsführend im Amt. Nun wurden neugewählt: als 1. Vorsitzender Peter Wildberger, als 2. Vorsitzender Peter Brum, als Schatzmeister Roland Bär, als Schriftführer Jochen Wiechula und als Beisitzer Walter Opelt und Michael Schmitt.21. Straßenfest der ISG am 04. Juli in der Sossenheimer Mühlgasse. Teilnahme am Kerbefrühschoppen des Vereinsrings am 04. Oktober.Weihnachtsmarkt der ISG am 2. Adventswochenende, 05. und 06. Dezember mit Weihnachtssingen.
1999 Hier nun mal ein etwas anderer Bericht von den Aktivitäten der ISG Tätigkeitsbericht des Vorstands für das Jahr 1999. Am Mittwoch, 03. Februar fand die 1. Vorstandssitzung statt. Am Dienstag, 23. März fand die 2. Vorstandssitzung statt.Am Montag, 26. April fand die 3. Vorstandssitzung statt. Am 11. Mai fand die ordentliche Mitgliederversammlung statt. Am Dienstag, 18. Mai fand die 4. Vorstandssitzung statt. Am Dienstag, 25. Mai nahmen 15 Mitgliedsfirmen am Stammtisch beim Spritzerwäldchestag auf dem Sossenheimer Kirchberg teil. Am Montag, 14. Juni 1999 fand das Vortreffen zum Mühlgassenfest auf dem Hof Heeb statt. Am Dienstag, 22. Juni fand die 5. Vorstandssitzung statt. Am Samstag/Sonntag 26./27. Juni wurde das 22. Mühlgassenfest mit Floh-markt am Samstagnachmittag und erstmals mit Frühschoppen und Live-Band am Sonntagmorgen veranstaltet. Am Samstag, 04. September wurden die Mühlgassenfesthelfer beim ISG – Intern zum Hoffest des Autohauses Karl Müller nach Eschborn eingeladen. Am Sonntag 03. Oktober nahm die ISG mit einem Apfelwein- und Brezel-Stand am traditionellen Kerbefrühschoppen auf dem Hof der Albrecht-Dürer-Schule teil.Am Donnerstag, 04. November fand die 6. Vorstandssitzung statt. Am Montag, 08. November nahmen Vorstandsmitglieder der ISG an der Halbjahresversammlung des Sossenheimer Vereinsrings teil. Am Samstag/Sonntag 04./05. Dezember wurde der Weihnachtsmarkt auf dem Sossenheimer Kirchberg mit Weihnachtssingen veranstaltet.
2000 Die Vorstandswahlen auf der Mitgliederversammlung am 29. März ergaben keine Änderungen gegenüber den Wahlen von vor zwei Jahren. Wiedergewählt wurden Peter Wildberger als 1.Vorsitzender, Peter Brum als 2.Vorsitzender, Roland Bär als Schatzmeister, Jochen Wiechula als Schriftführer und Walter Opelt und Michael Schmitt als Beisitzer.Das 23. Straßenfest fand am 24. / 25. Juni, der Kerbefrühschoppen am 01. Oktober und der
Weihnachtsmarkt am 10. Dezember, diesmal nur noch am 2. Adventssonntag und mit großem Erfolg und sehr vielen Besuchern statt. Attraktion war einmal mehr das Kinderkarussel mitten auf dem Kirchberg.
2001 Die Mitgliederversammlung fand diesmal am 28. März im Café von Peter Kitzel in sehr gemütlicher und entspannter Atmosphäre ohne Neuwahlen statt.Endlich konnte der seit längerer Zeit geplante Flyer mit den Adressen und Telefonnummern der Mitgliedsfirmen als Beilage zum Sossenheimer Wochenblatt veröffentlicht werden.Wie immer fand das Straßenfest in der Mühlgasse statt. In diesem Jahr nun schon zum 24. Mal. Die ISG nahm am 7.Oktober auch wieder am Kerbefrühschoppen teil und am 3. Advent fand der Weihnachtsmarkt mit Weihnachtssingen statt.Und zu guter letzt: Am Ende diesen Jahres geht die ISG mit eigener Homepage online.
2002 Die Mitgliederversammlung fand diesmal am 23. April im Gasthaus „Zum Taunus“ statt. Für eine weitere Amtszeit stand der bisherige Vorstand nicht mehr zur Verfügung. Da sich kein weiterer Vorstand finden konnte, wurde eine weitere außerordentliche Mitgliederversammlung zum 03. September 2002 einberufen. Bis zu diesem Zeitpunkt war der alte Vorstand geschäftsführend im Amt. Gewählt wurden am 03. September 2002 zum 1. Vorsitzenden Herbert Schneider, 2. Vorsitzender Walter Opelt, als Schatzmeisterin Karin Lange, als Schriftführer Peter Wagner und als Beisitzer Theo Kopp und Thomas Mahr.
2003 Das Jahr 2003 wurde durch einige neue Veränderungen geprägt. Als erstes wurde die Satzung gründlich überarbeitet um dem Verein in Zukunft nicht wieder in die Lage zu versetzen, daß der Vorstand einheitlich
neu gewählt werden muß. Die neue Satzung wurde am 17.06.2003 den Mitgliedern vorgestellt. Weiterhin wurde über die Einführung eines Kundenkarten-Rabattsystems gesprochen, dies wurde durch eine externe Firma vorgetragen. Der Vortrag führte dann zu einer lebhaften Diskussion. Die Anwesenden kamen zu dem Entschluß und auch Notwendigkeit, etwas für die Verkaufsförderung in Sossenheim zu tun. Am 19.07.2003 fand dann das 25igste Sossenheimer Mühlgassenfest statt. Man kehrte in die Vergangenheit zurück und verlegte das Fest wieder in die Strasse. Das Jahr fand am 1. Advent durch den Weihnachtsmarkt auf dem Sossenheimer Kirchberg mit einem Konzert in der St. Michaels-Kirche unter Mitwirkung des Frauenchor der Chorgemeinschaft 1880/82 und das Collegium Piccolo ein ruhiges Ende.
2004 Das 26igste Strassenfest wurde trotz einiger Regengüße ein voller Erfolg, was letztendlich durch die Umstellung auf eine Live-Band gelang. Die Mühlgasse wurde durch die Jungs und Mädels der Good Vibrations in Stimmung versetzt. Am 22. September fand im Gasthaus „Zum Taunus“ die Mitgliederversammlung statt. Turnusgemäß statt die Wahl des 1. Vorsitzenden sowie der 2. Beisitzer zur Wahl an. Aufgrund des ausscheidenens des 1. Kassierers Frau Karin Lange, mußte auch dieser Posten neu besetzt werden. Weiterhin wurde der Vorstand nach der neuen Satzung um jeweils eines 2. Kassieres sowie 2. Schriftführers ergänzt. Weiterhin stand die Position des 1. Schriftführers Peter Wagner zur Verfügung, der aufgrund zu hoher Arbeitsbelastung in seiner Firma den Posten abgab. Ein Teil des Vorstandes stellte sich weiterhin zu Wahl, so daß sich folgende Änderung ergab. Der 1. Vorsitzende Herbert Schneider wurde einstimmig wieder gewählt. Als 1. Kassierer wurde Regina Opelt, als 2. Kassierer Peter Wagner, als 1. Schriftführer Thomas Mahr, 2. Schriftführer Claudia Schneider sowie als 2. Beisitzer Klaus Böckner gewählt. Das Jahr fand auch diesmal ein ruhige Ende was letztendlich dem Sinfonische Blasorchester I der Heinrich-von-Kleist-Schule zu verdanken war.
2007 Das Jahr 2007 wurde durch verschiedenste Aktivitäten der ISG geprägt. Mit dem 29igsten Strassenfest wurde das 25jährige Bestehen der ISG eingeleitet. Aufgrund des bevorstehenden Jubiläum im nächsten Jahr, wurde beschlossen ins Jubiläumsjahr reinzu feiern. Die Bevölkerung soll durch die verschiedenste Veranstaltungen darauf aufmerksam gemacht werden. Nach dem Strassenfest folgte als nächstes Highlight die Gewerbeschau „R(h)ein in Maein Sossenheim statt“.
In Zusammenhang mit der Aufstellung dieser Aktivitäten der ISG in den letzten 25 Jahren muß natürlich all den vielen Helfern, Mitarbeitern und Vorständen dieser Jahre für die viele für die ISG unentgeltlich geleistete Arbeit gedankt werden, wird doch an einer solchen Aufstellung deutlich, was alles im Laufe der Zeit getan wurde.

Termine

Hier folgt ein Terminkalender